Aktuelle Informationen

----------------------------------

Zum Palmsonntag bieten wir einen Video-Gottesdienst aus der Christuskirche
mit Pfarrer Axel Dodszuweit an. Dieser ist auf unserer Homepage unter dem
Menüpunkt Gottesdienste abrufbar .

---------------------------------------

 

 Liebe Gemeindemitglieder,

wir hoffen, dass Sie diese Zeilen bei guter Gesundheit lesen können.

Bedauerlicherweise können unsere Gottesdienste und unsere gewohnten Gemeindeangebote auf Grund behördlicher Vorgaben und nachvollziehbaren Gründen zur Zeit nicht stattfinden.

Dennoch möchten wir als Gemeinde in gewohnter Herzlichkeit für Sie da sein. Wir sind für Sie ansprechbar über das Telefon, Internet oder auf dem Postweg. Wenn Sie Hilfe oder Unterstützung brauchen, so lassen Sie es uns wissen.

Auf der Homepage unter dem Menüpunkt Gottesdienste werden Sie zukünftig auch Predigten, Andachten und weitere geistliche Impulse finden, um die frohe Botschaft von Jesus Christus nicht aus dem Blick zu verlieren. Außerdem finden Sie dort den Link zum Downloaden von unseren Audio-Gottesdiensten.

Und unter dem Menüpunkt Kirchenmusik finden Sie den Link zum Angebot "Kirchenmusik für zu Hause" unseres Kantors Christian Tegel.

Gerade wenn die Zeiten unsicher werden, brauchen wir einen festen Halt im Glauben. In diesem Sinne erinnert uns der Monatsspruch im März: „Jesus Christus spricht: Wachet!“ (Mk 13,37)

Bleiben Sie von Gott behütet.

Mit herzlichen Grüßen von Ihrer Kirchengemeinde Koblenz

Koblenz, den 21. März 2020

 

 

Gott sagt: „Sei mutig und stark! Fürchte dich nicht und hab keine Angst! Denn ich, der Herr, dein Gott, bin mit dir in allem, was du tust (und lässt)“ (Josua 1,9)

Liebe Gemeindeglieder, liebe Leser*innen,

während wir uns über die wärmenden Strahlen der Frühlingssonne und am Erwachen des Lebens in der Natur freuen, müssen wir unser gewohntes Leben in bisher ungekannter Weise einschränken. Täglich erreichen uns neue, meist beunruhigende Nachrichten über die rasante Ausbreitung des neuartigen Coronavirus SARS-CoV-2 und seine Auswirkungen. Momentan werden die Maßnahmen, die zur Verlangsamung der Ausbreitung beitragen sollen, nahezu täglich aktualisiert und verschärft. Das dient der Sorge um unser aller Gesundheit.

Um seine Ausbreitung zu verlangsamen, müssen auch wir als Evangelische Kirchengemeinde Koblenz-Mitte auf das verzichten, was uns besonders wichtig ist:

uns zu treffen und zu begegnen, miteinander zu feiern, zu singen und zu beten.

Wie Sie sicherlich bereits wissen, müssen unsere Kitas derzeit geschlossen bleiben und bis auf weiteres dürfen keine Veranstaltungen, Gruppen, Kreise und Gottesdienste stattfinden – das ist besonders traurig im Blick auf unsere Feiern in der Karwoche und am Osterfest.

Es betrifft aber auch die Konfirmation, geplante Taufen und Trauungen.

Bestattungen können derzeit nur im kleinen Kreis stattfinden.

Auch die Öffnung der Florinskirche und (zu den Öffnungszeiten des Café Atempause) der Christuskirche müssen wir bis auf weiteres aussetzen.

Unsere neuen Presbyterinnen und Presbyter werden ihr Amt zunächst ohne Einführung im Gottesdienst ab dem 29. März aufnehmen.

Besuche durch unsere Besuchsdienstkreise können ebenfalls nicht stattfinden.

Unser Gemeindebüro ist für Besucher*innen geschlossen, aber Frau Obel ist wie gewohnt per Telefon (0261-4040333) oder Email (Dagmar.Obel@ekir.de) erreichbar.

 

Zum ersten Mal in der Geschichte hat das Presbyterium online per Konferenzschaltung getagt. Momentan sehen auch wir als Gemeinde(leitung) uns täglich vor neue Herausforderungen gestellt, nicht immer klappt auf Anhieb alles so, wie wir es uns wünschen und vorstellen, und nicht alles, was wir bedenken müssen, haben wir sofort im Blick bzw. können es umgehend umsetzen. Dafür bitten wir um Entschuldigung und hoffen auf Ihr Verständnis.

 

Es ist jetzt wichtig, dass wir – auch wenn wir uns nicht persönlich begegnen können – zusammenhalten und so viel wie möglich tun (bzw. lassen), um die Ausbreitung des neuartigen Coronavirus zu verlangsamen: Wir bleiben zuhause. Und doch verbunden.

Denn wir sind und bleiben auch an unterschiedlichen Orten „Gemeinschaft der Heiligen“ und vertrauen darauf, dass wir als Gemeinde Jesu Christi niemals allein unterwegs sind und im Gebet verbunden bleiben. Daran sollen die Segenskärtchen erinnern, die wir gerade als „Segen-to-go“ vor den Portalen der Christus- und der Florinskirche aufgehängt haben. Nehmen Sie den Segen gerne auf diese Art und Weise mit zu sich nach Hause. Weitere Ideen können wir hoffentlich noch verwirklichen.

Wir laden Sie ein, in der nächsten Zeit an jedem Abend um 19.30 Uhr eine Kerze anzuzünden, sie ins Fenster zu stellen und dabei an alle die zu denken und für sie zu beten, denen gerade der Mut fehlt, die Angst vor der ungewissen Situation haben, sich einsam fühlen oder krank sind. Und auch für die, die derzeit bis an die Grenzen ihrer Belastbarkeit alles dafür tun, damit unser Zusammenleben weiter gewährleistet ist.

Wenn wir sie auch vorläufig nicht miteinander vor Ort feiern können: im Radio, im Fernsehen und im Internet (z.B. www.ekir.de) werden weiterhin Gottesdienste gefeiert und übertragen. Wir werden aber versuchen, Andachten und geistliche Impulse auf anderen Wegen mit Ihnen zu teilen.

 

Darüber hinaus bitten wir Sie: bleiben Sie telefonisch in Kontakt miteinander oder schreiben Sie sich. Oder nutzen Sie die Möglichkeiten digitaler Medien, um miteinander verbunden zu bleiben.

Wenn Sie oder andere Hilfe (z.B. bei Einkäufen) benötigen, wenden Sie sich gerne an unsere Gemeindehelferinnen:

 

A. Israel                                  Tel: 0151-26911120   angela.israel@ekir.de                       oder

S. Kröber-Radermacher         Tel: 0171-4150557     susanne.kroeber-radermacher@ekir.de

 

Wir versuchen zu helfen, so gut es in dieser schweren Zeit möglich ist.

 

Auch das Pfarrteam ist in dieser schweren Zeit für Sie da und ansprechbar:

 

Pfarrerin Birgit Becker          Tel: 0261-43918                     birgit.becker@ekir.de

Pfarrerin Marina Brilmayer  Tel: 0261-3000 4516              marina.brilmayer@ekir.de

Pfarrer Axel Dodszuweit        Tel: 0261- 207 1709               axel.dodszuweit@ekir.de

 

Wir wünschen Ihnen, dass Sie sich getragen wissen von Gottes aufmerksamen Weggeleit und seiner Zusage, für uns da zu sein in allem was wir tun (und lassen).

Bleiben Sie behütet und vor allem gesund!

 

Das Presbyterium der Evangelischen Kirchengemeinde Koblenz-Mitte




Ev. Kirchengemeinde
Koblenz Mitte
Moselring 2-4
56068 Koblenz
zum Kontaktformular

Tel.: 0261 / 4040333
Fax: 0261 / 4040344